Sorge für das richtige Mindset, um deine Ziele zu erreichen!

Kürzlich schaute ich mir einen 60-minütigen Vortrag von Mario Wolosz, dem Gründer von Klick-Tipp an. Er sprach darüber, wie das richtige Mindset alles veränderte für ihn.

Ich war total fasziniert, von dem was er zu sagen hatte, deshalb möchte ich dir heute zeigen, wie du dein Mindset änderst, um mehr positive Dinge und mehr von dem, was du möchtest in dein Leben zu ziehen. 

Vor einigen Jahren war Mario Wolosz sogar noch stark übergewichtig und hat sich weder um seinen Körper, noch um sein Inneres gekümmert. 

Menschen, die ihr Leben überdenken und in die Hand nehmen, beeindrucken mich einfach immer wieder! Außerdem zeigen sie uns allen, dass es möglich ist, Dinge zu ändern und das wir unser Leben selbst in der Hand haben. Das gilt selbstverständlich für alle Lebensbereiche und ist nicht auf das Abnehmen, oder den Gesundheitszustand beschränkt. Oft ist es sogar so, dass sich weitere Lebensbereiche fast automatisch verändern, wenn man erst einmal begonnen hat, einen Bereich konsequent zu transformieren.

J.K. Rowling, die Autorin von Harry Potter, ist für mich ebenfalls so eine faszinierende Persönlichkeit. Vor Harry Potter lebte die alleinerziehende Mutter von Sozialhilfe und anfangs wollte kein Verlag ihr Buch drucken, doch sie gab nicht auf. Heute sind ihre Bücher, nach der Bibel, die weltweit am meisten gelesenen Bücher. 

Ist das nicht wahnsinnig beeindruckend? 

Nicht aufgeben, dranbleiben und durchhalten, das ist eines der wichtigsten Geheimnisse für den Erfolg!

Vielleicht geht es dir wie mir: Wenn ich von so einer interessanten Person lese, höre, oder mir etwas ansehe, verändert sich mein Mindset direkt, und meine Gedanken und Grundstimmung werden positiver. 

Andersherum ist es ganz genauso, beim Auseinandersetzen mit negativen Nachrichten, z.B. aus der Politik, dem Weltgeschehen, oder auch dem privaten Bereich, spüre ich sofort, wie meine Gedanken negativer werden, vielleicht Wut aufkommt und manchmal sogar Ängste zum Vorschein kommen. Man kann natürlich nicht allen negativen Nachrichten aus dem Weg gehen, doch man kann sich bemühen, für sein positives Mindset zu sorgen. 

Das, worauf wir unsere Gedanken fokussieren, wird wachsen, davon bekommen wir mehr, nicht 1:1, wir bekommen jedoch etwas Ähnliches. Mache dir das immer wieder bewusst!

Das mag vielleicht absurd klingen, aber denke doch mal über folgendes nach:

Kennst du Menschen, die offensichtlich eine nicht enden wollende Pechsträhne haben und andere, die bei allem immer Glück haben? Wenn dir zwei entsprechende Beispiele eingefallen sind, dann schaue dir deren Mindset an und dir wird sicher auffallen, dass die Person, der das Glück in den Schoß zu fallen scheint, eher eine positive und die andere Person eher eine negative Grundhaltung hat. Richtig?

Setze dich also möglichst mit Menschen und Dingen auseinander, die dir Freude machen und die dich motivieren. Die Freude und Motivation sollte natürlich langanhaltend sein. Wenn du etwas tust, was dir für einen kurzen Moment Freude beschert, du dich aber im Nachhinein darüber ärgerst, oder dich selbst verurteilst, dann war die Freude und Motivation nicht nachhaltig.

Meistens ist es sogar so, dass man für langfristige Freude und Motivation innere Widerstände überwinden und seine inneren Kräfte mobilisieren muß, um den Transformationsprozess so richtig zum Laufen zu bringen. 

Aufgeben ist leider oft viel leichter, als durchhalten und dranbleiben. 

Das hängt mit unseren unterbewussten Verhaltensmustern und Glaubenssätzen zusammen. 

Wie sagt man so schön: „Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.“ Und so ist es auch: Lieber greifen wir auf gewohnte Verhaltensweisen zurück und verlassen unsere Komfortzone nicht, obwohl wir ganz genau wissen, dass uns das nicht gut tut, vielleicht sogar schadet und unserem Ziel auf gar keinen Fall näher bringt.

Verfolgst du dein Ziel mit Beharrlichkeit, wirst du jedoch reich beschenkt dafür.

Stelle dir vor du nimmst ab und erreichst dein Wunschgewicht, dann bekommst du dafür:

  • mehr Selbstwertgefühl 
  • Anerkennung von außen
  • eine bessere Gesundheit
  • du wirst unglaublich motiviert sein und auch andere Ziele / Wünsche, die du hast, angehen
  • du bekommst die Gewissheit, dass du dein Leben selbst in der Hand hast
  • eine positivere Ausstrahlung
  • du wirst Vorbild für Andere sein

Keine Sorge, es gibt wirklich gute Tools, die dir auf dem Weg zu deinem Ziel hilfreich sein werden.

Sofern du meinen letzten Blogbeitrag über Affirmationen gelesen hast, kennst du bereits eines der Tools, die dir helfen können. Hier gehts zum Beitrag: https://kvs-physiobalance.de/affirmationen-koennen-dich-unterstuetzen-deine-wuensche-und-ziele-leichter-zu-erreichen/

Auch eine Hypnose unterstützt dich auf deinem Weg zu deinem Ziel.

Hypnose ist sogar das stärkste und effektivste Mittel, um Dinge in deinem Leben zu transformieren. Denn die Hypnose setzt genau bei den oben erwähnten unterbewussten Verhaltensmustern und negativen Glaubenssätzen an, und transformiert sie, bzw. löst sie auf.

Hier geht es zum Hypnosepaket:

https://elopage.com/s/Katharina_von_Schmeling/hypnose-paket

2018 neigt sich dem Ende zu und das neue Jahr steht vor der Tür.

In dieser Zeit machen sich die meisten Menschen darüber Gedanken, was sie zukünftig verändern wollen. Meistens fehlt es jedoch an eben diesen hilfreichen Tools, die dir helfen durchzuhalten, innere Widerstände zu überwinden, sowie innere Kräfte zu mobilisieren. 

Die Klassiker auf der Wunschliste sind nach wie vor das Körpergewicht zu reduzieren und mehr Sport zu treiben. Mit dem Rauchen aufhören, weniger Alkohol trinken, oder endlich den Job wechseln, in dem man schon seit langer Zeit unglücklich ist, sind ebenfalls beliebte Klassiker auf der Liste der guten Vorsätze.

Damit du deine guten Vorsätze 2019 wirklich dauerhaft umsetzen kannst, möchte ich dir heute noch ein weiteres, hilfreiches Toll zeigen, welches dich dabei unterstützt zu erkennen, was du wirklich willst und ein positives Mindset zu etablieren.

Anfangs wirst du für diese kleine Übung etwas Disziplin aufbringen müssen, doch sobald du die positiven Effekte bemerkst, wird sie zu einem ganz selbstverständlichen Teil deines Alltags werden. 

Überlege dir für jeden Tag eine Frage, über die du 5 Minuten nachdenkst. Notiere dir deine Gedanken handschriftlich. Warum handschriftlich?  Durch das Schreiben von Hand werden einfach mehr Hirnareale gleichzeitig aktiviert. Du wirst sehen, dass du deine Notizen dadurch besser in Erinnerung behältst und eher umsetzt.

Tipp: Besorge dir gleich zu Beginn des neuen Jahres ein schönes Buch, in dem du die jeweilige Frage und die Gedanken dazu, mit dem entsprechenden Datum notierst. 

Stelle dir einen Timer, damit du die Zeit nicht überschreitest und es dir vielleicht auf Dauer zu zeitaufwändig wird, sodass du dein Ritual wieder einschlafen läßt.

Achte unbedingt darauf, dass du positiv formulierte Fragen auswählst, denn dann werden deine Antworten, oder dein Brainstorming ebenfalls positiv ausfallen. Das ist wichtig, um von dieser Übung zu profitieren.

Fragen, über die du 5 Minuten nachdenkst, könnten z.B. sein:

Was möchte ich in meinem Leben erreichen?

Was unterstützt mich mein Ziel zu erreichen?

Wofür bin ich heute dankbar?

Was habe ich heute vom Leben gelernt?

Du wirst schon bald feststellen, dass du gar keine Inspiration für weitere Fragen benötigst, sondern, dass sich durch jede Frage, mehrere neue Fragen ergeben. Notiere sie dir gleich für den nächsten Tag, oder für mehrere Tage.

Viel Spaß und Erfolg beim Umsetzen deiner guten Vorsätze für 2019,

Katharina 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?